infoWindow
Startseite
Einloggen | Registrieren
Impressum und Kontakt
Startseite > Dienstleistungen > Brentano II
Brentano II - Hannoveraner Hengst des Jahres 2003 - Hannoveraner
Es sind noch keine Bilder vorhanden
Hengstdaten
geb.: 1983       Stckm.: 172 cm
DE 331314403183       Farbe: Dunkelfuchs
Körung: 1985, Verden
Stutenstamm: 1190902 Alferate
Züchter: Schulz-Stellenfleth, Max Dr., 21729 Freiburg
Deckstation: NS Lgst Celle, Zentrale Besamungsstation Celle
Leistungsdaten: Details
Wissenswertes:
Stammbaum 6/9 Generationen,
Vorfahr. Daten, Vorfahr. Struktur,
Nachk. Daten, Nachk. Struktur
Pedigree
Bolero, 1975, F., Hann 
Black Sky xx, 1966, B., xx 
Blast xx, 1957, B., xx 
Madrilene xx 
Baronesse, F.,
DE 331317605070 
Bleep xx, 1956, F., xx 
Atlastaube 
Glocke, B.,
DE 331314405173 
Grande, 1958, F., Hann 
Graf, 1941, F., Hann 
Duellfest 
Ferbel 
Ferdinand, 1941, B., Hann 
Marbel v. Marcio xx 
Zuchtwerte
    (Brentano II, )

Beschreibung

Ein herber Verlust für das Landgestüt Celle: Nach einer schweren Kolik musste Brentano II im Alter von 27 Jahren eingeschläfert werden. Mit diesem charmanten Dunkelfuchs aus der Zucht von Dr. Max Schulz-Stellenfleth, Stellenfleth, ist ein Stutenmacher allererster Couleur abgetreten. Körungssieger des Jahres 1985, Reservesieger der Hengstleistungsprüfung 1986 mit überragendem Sieg im Dressurindex und Hannoveraner Hengst des Jahres 2003 sind die Titel, die seine Hengstkarriere schmücken.

Hinweis

Die Hengst-, Deckstations- und Zulassungsdaten wurden sorgfältig erhoben. Dennoch ist das Auftreten von Fehlern nicht völlig auszuschließen bzw. können Daten vom Hengsthalter zwischenzeitlich aktualisiert worden sein. Eine Haftung für die Aktualität, die inhaltliche Richtigkeit sowie für die Vollständigkeit der im Webangebot eingestellten Informationen wird nicht übernommen, es sei denn, die Fehler wurden vorsätzlich oder grob fahrlässig aufgenommen. Dies bezieht sich auf eventuelle Schäden materieller oder ideeller Art Dritter, die durch die Nutzung dieses Webangebotes verursacht wurden. Vor Nutzung des Hengstes ist eine Überprüfung beim Hengsthalter notwendig.